Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
grundstruktur [2019/07/25 12:57]
huwi
grundstruktur [2019/11/27 20:17] (aktuell)
huwi [Bilden und Übertragen des Programms]
Zeile 16: Zeile 16:
 >{{:kleinesprogramm.jpg?600|}} >{{:kleinesprogramm.jpg?600|}}
  
-Im nächsten Schritt wird die Hardware ausgewählt. Wir benutzen das Entwicklerboard //STM32F407-Discovery// und den Programmer //ST-Link V2//. Falls Sie eine neuere SiSy Version ab 3.69 verwenden, achten Sie bitte darauf, dass Sie für diese Übungen die klassischen STM32 Bibliotheken nutzen und nicht die HAL. Des weiten schauen Sie auf die Seriennummer Ihres ST-Discovery um welche Revisionsnummer es sich handelt (A-D).+Im nächsten Schritt wird die Hardware ausgewählt:  
 +  * Wenn Sie das STM32F4 Discovery benutzen wählen Sie //STM32F407-Discovery// und den Programmer //ST-Link V2//. Achten Sie auf die Seriennummer Ihres ST-Discovery. Es ist bei der Auswahl wichtig um welche Revisionsnummer es sich handelt (A-D)
 +  * Als Nutzer des mySTM32 Board light wählen Sie //STM34F042 mySTM32 Board light// und als Programmer //mySTM32 Board light//.
  
->{{:hardwareauswahl.jpg?350|}}+Falls Sie eine neuere SiSy Version ab 3.69 verwenden, achten Sie bitte darauf, dass Sie für diese Übungen die klassischen STM32 Bibliotheken nutzen und nicht die HAL
  
 +>{{:hardwareauswahl.jpg?350|}}{{::light:hardwareauswahl.jpg?350|}}
  
 Bevor wir uns dem Stress aussetzen und fast 40 Zeilen Programmcode abtippen, benutzen wir lieber eines der Features von SiSy, die Programmgerüste. Selektieren Sie das Grundgerüst für ein ARM C++ Programm und laden die Struktur über die Schaltfläche //Struktur laden// SiSy fügt die ausgewählten Programmstrukturen jeweils an das Ende des bestehenden Quellcodes an.  Bevor wir uns dem Stress aussetzen und fast 40 Zeilen Programmcode abtippen, benutzen wir lieber eines der Features von SiSy, die Programmgerüste. Selektieren Sie das Grundgerüst für ein ARM C++ Programm und laden die Struktur über die Schaltfläche //Struktur laden// SiSy fügt die ausgewählten Programmstrukturen jeweils an das Ende des bestehenden Quellcodes an. 
Zeile 42: Zeile 45:
 // Schaltung : ... // Schaltung : ...
 //---------------------------------------------------------------------- //----------------------------------------------------------------------
-// Hardware STM32F4 Discovery +// Hardware STM32Fxxx  
-// Takt      : 168 MHz+// Takt      : xxx MHz
 // Sprache   : ARM C++ // Sprache   : ARM C++
 // Datum     : ... // Datum     : ...
Zeile 95: Zeile 98:
 >{{:denarmflaschen.jpg?700|}} >{{:denarmflaschen.jpg?700|}}
  
-Während der Übertragung kann man die Status-LED des integrierten ST-LINK flackern sehen. Nach der Übertragung leuchtet diese in der Regel grün für den Status RUN. Der ARM "arbeitet" jetzt. Da unser Programm selbst aber nur ein leeres Grundgerüst ist läuft der Controller faktisch im Leerlauf. Es sind keine Bausteine bzw. keine Peripherie aktiv.+Während der Übertragung sind Protokollausgaben in einem Konsolenfenster zu sehen. Nach der Übertragung wird das Programm automatisch gestartet. Der ARM "arbeitet" jetzt. Da unser Programm selbst aber nur ein leeres Grundgerüst ist läuft der Controller faktisch im Leerlauf. Es sind keine Bausteine bzw. keine Peripherie aktiv.
  
 >{{:leerlauf.jpg?500|}} >{{:leerlauf.jpg?500|}}